Der tägliche News-Service
für Schmetterling-Partner
Kompakt. Schnell. Nützlich.
Jetzt kostenlos anmelden >>

Fuerteventura – die Insel voller Geheimnisse: Schmetterlinge auf Erkundungstour

Exklusive Inforeise von alltours und Schmetterling vom 24. bis 28. November


Fuerteventura, die zweitgrößte Insel der Kanaren, präsentierte sich prächtig mit zahlreichen Facetten. Mehr als 150 Kilometer Strandlandschaft aus weißem Sand,  dazu smaragdgrünes Wasser, wunderschöne Naturlandschaften, malerische Dörfer und atemberaubende Vulkanlandschaften – willkommen im Paradies! Ob Wasserratte oder Genießer, jeder kommt dort auf seine Kosten.

























Die Expedienten genossen diese Atmosphäre jeden einzelnen Tag. Höhepunkt der Reise war die Inselrundfahrt. Erster Stopp wurde auf einer Bio Aloe und Olivenfarm gemacht, bevor es weiter entlang der großen Sanddünen ging. Typisch spanische Tapas schlemmten die Reisenden während ihres tollen Mittagessens. Beeindruckend war vor allem auch die Steilküste im Westen von Fuerteventura mit einem dramatischen Blick auf das Meer, das sich an den Felsen bricht.     

























Ein Hotel beeindruckender als das andere

Die Tage auf Fuerteventura standen zudem ganz unter dem Motto, „Die Besonderheiten der verschiedenen Hotels enthüllen“. Jedes einzelne Hotel bzw. jede einzelne Anlage bestach durch seinen eigenen Charme und Einzigartigkeiten. Sei es der wunderschöne Blick auf das Meer, der direkte Zugang zum Strand, der schöne SPA-/Poolbereich, künstlich erbaute Lagune mit Salzwasser und Blick, faszinierende Hotel-Anlagen oder auch Ruheoasen zum Kraft tanken.























   

Nicht zu vergessen die Neuigkeiten aus der Schmetterling Zentrale: die Schmetterling Quadra Layouts, der Mietwagenvergleich oder die virtuelle Reiseberatung durch die kostenlose Erweiterung des Schmetterling Technikpakets mit der Virtual Reality. Besonders interessiert lauschten die Reisebüros alltours, als die Kolleginnen und Kollegen Kombireise mit Kurzkreuzfahrt in Griechenland vorstellten.